peka – die kombinierbare
Pensionskassensoftware

peka ist eine modulare Software für die Pensionskassenverwaltung. Sie funktioniert wie ein Werkzeugkasten: Die einzelnen Tools lassen sich einfach auf die individuellen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden anpassen.

Funktionserweiterungen sind jederzeit möglich. Die Programme werden laufend den neuesten technologischen Standards angepasst. Damit garantiert die AG Büro 70 eine hohe Investitionssicherheit.

Die Kundinnen und Kunden haben gleichbleibende Ansprechpartner mit langjähriger Erfahrung und umfassender Beratungskompetenz. Das peka-Team reduziert in den Projekten die Komplexität und schafft Klarheit. Kundenanforderungen werden stets zeitnah und in hoher Qualität umgesetzt.

Bei Rückfragen und im Problemfall ist das peka-Team unkompliziert und rasch erreichbar. Verbindliche Termine und ein sorgfältiges Kostenmanagement gehören bei der AG Büro 70 selbstverständlich dazu.

peka: Funktionsprofil

Das Produkt unterstützt:

  • autonome und halbautonome Stiftungen
  • Leistungs- und Beitragsprimat, Mischformen
  • Umhüllend, Splitting, BVG Schattenrechnung
  • Versicherten- und Rentenkassen
  • Berechnung sämtlicher Beiträge und Leistungen für Arbeitgeber und -nehmer, Einkäufe, Nachzahlungen, Altersgutschriften, Renten, Deckungskapitalien, Freizügigkeitsgesetz, Wohneigentumsförderung (WEF)
  • Integrierter Workflow
  • Unterstützung des IKS
  • Zugriff für Versicherte (Simulationen, Wahl Beitragsplan, …) und Arbeitgeber (Lohnänderungen, …)
  • Versand via IncaMail
  • Schnittstellen zu
    Lohn, Personalinformationssystem (PIS), Finanzbuchhaltung (FIBU), versicherungstechnische Bilanz, Archivierung
  • unterschiedliche Reglemente
  • Wartungsvertrag für Sicherheit und Kontinuität
  • Einführung, Parametrierung, Ausbildung, Unterstützung
  • Technik: Windows-Clients und -Server/Microsoft SQL Server oder Oracle

 

peka wird durch die AG Büro 70 oder durch deren Partner eingeführt.